Montag, 30. Oktober 2017

Beten für eine liebe Angehörige

Heute wurde mir mitgeteilt, dass eine mir sehr wichtige Angehörige im Sterbeprozess ist. Das bedeutet Innehalten und beten. Als Christen glauben wir, dass der Tod nicht das Ende ist. Natürlich werde ich nicht das erste Mal mit diesem Thema konfrontiert. Dennoch ist es schon ein Unterschied, ob jemand stirbt, der aus der weiteren Bekannschaft ist, oder ein sehr naher Angehöriger.

Dies bedeutet einen Bruch. Es deutet auf eine Veränderung des eigenen Lebens hin. Eine neue Phase beginnt, das verlangt Neuorientierung. Nicht nur im alltäglichen Leben, in dem sich einiges ändern wird, sondern auch im Glaubensleben. Dies werde ich mit viel Gebet, Hören auf Gott, und empfindsamer Achtsamkeit angehen. In Zeiten großen Umbruchs habe ich mich vor den Tabernakel gesetzt und gebetet, mich anschauen lassen von dem göttlichen Herrn, der uns unendlich liebt.

Herr Jesus Christus, du kennst mich und du liebst mich. Du wirst mich begleiten. Du wirst meine liebe Angehörige begleiten. Auf dich vertraue ich. Heilige Gottesmutter, bitte für uns! Amen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Meine Kommentare werden moderiert. Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten, Kommentare und Widerspruchsrechte finden Sie in der Datenschutzerklärung.