Mittwoch, 8. Februar 2017

9. Februar: Gedenktag der großen Mystikerin des Münsterlandes Anna Katharina Emmerick

Am heutigen Tag ist der Gedenktag der großen Mystikerin des Münsterlandes, der seligen Anna Katharina Emmerick. Ihr Gab in Dülmen ist eine große Pilgerstätte und sicher noch ein Reiseziel für mich. Ihr prägenster Satz war: " Ich bin nur eine Magd des Herrn, was der Herr will, tue ich, tue ich mit Freuden. Instrumente sind wichtig und notwendig, ob bei Handwerkern, ob bei Ärzten, bei Wissenschaftlern, bei Musikern;  jeder braucht ein Instrument. Wenn Gott mir die Würde gibt, Instrument in seiner Hand zu sein, dann macht mich das groß und auf der anderen Seite demütig, denn ich weiß, meine Fähigkeiten, meine Neigungen, meine Möglichkeiten und auch meine Unmöglichkeiten habe ich, um sie in den Dienst Gottes zu stellen ..."

Die selige Anna Katharina Emmerick hat dies gelebt und war anderen ein Vorbild. Sie war eine marianische Selige, die an der Hand Mariens sich zu allen Stationen ihres geliebten Herrn führen lies. Sehr berühmt sind ihre Betrachtungen zum Heiligen Rosenkranz:



Auch dunkle Visionen von der Zukunft der Kirche prägten ihr leidensvolles Leben, welches sie eng mit der Passion Christi verband, dessen Leib die Kirche darstellt:


Das Tagesgebet 

zum Gedenktag der sel. Anna Katharina von Emmerick:

Gott, unser Vater,
du hast uns in der seligen Jungfrau Anna Katharina
ein leuchtendes Beispiel für die Betrachtung des Leidens Christi
vor Augen gestellt;
gewähre uns in deiner Güte,
dass wir durch ihre Fürsprache und ihr Beispiel
dem Bild deines Sohnes gleich gestaltet werden.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.
Amen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen