Montag, 25. Juli 2016

Polnische Priester segnen Fahrzeuge in Oldenburg

Oldenburg ist wahrlich keine katholische Hochburg. Von jeher war die Großstadt im nordwestlichen Niedersachsen eher protestantisch orientiert. Ein Großteil der Bevölkerung ist in der 160.000 Einwohnerstadt heute konfessionslos.

Am vergangenen Sonntag (24. Juli) zeigte ich meinem Besuch die wichtigsten Orte meiner alten Heimatstadt und fuhr gerade in einer Seitenstraße auf die katholische St. Peter Kirche zu. Umso erstaunter war ich, als dort gerade polnische Priester am Gedenktag des heiligen Christophorus die Fahrzeuge segneten. Damit hatte ich nicht gerechnet.

Ein Priester reichte uns noch ein kleines Gedenkkärtchen über den heiligen Christusträger und Patron der Reisenden ins Fahzeug.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen