Samstag, 2. Juli 2016

Fest Heimsuchung Mariae

Am heutigen Samstag (2. Juli) feiert die katholsiche Kirche im deutschen Sprachraum das Fest Heimsuchung Mariae. Es weist auf die Geburt des Sohnes Gottes, den Messias hin. Die mit dem göttlichen Sohn schwangere Jungfrau Maria besucht ihre schwangere Base Elisabet, die ihrerseits mit dem Wegbereiter des Messias, dem hl. Johannes des Täufers schwanger ist. So erzählt es das Lukasevangelium. Als Maria das Haus betritt und ihre Base Elisabeth begrüßt, hüpft deren Kind vor Freude im Bauch. Elisabet preist die Gottesmutter Maria, die darauf hin in ihr Lobgesang, das Magnificat ausbricht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen