Freitag, 20. Mai 2016

Und das geht so ab auf dem Katholikentag

Der Katholikentag ist ein "bunter Spiegel des Lebens in unserer Kirche", formulierte der Bischof Dr. Felix Genn in seinem Aufruf zur Katholikentagskollekte. Dies regte mich an, doch einmal ein wenig im Programm des Katholikentags zu stöbern, was so in unserer Kirche passiert, zumal ich nicht dabei sein kann. Auffällig ist, wie sehr das Thema Reformation auf dem Katholikentag Raum einnimmt, der ja eigentlich den Glauben der Katholiken in die Gesellschaft hinausstrahlen soll. Es finden dazu mehrere Angebote statt, zum Beispiel "Anno Lutheri - spielen und entdecken - Spielend die Reformation kennenlernen": Das Evangelisch-Lutherische Landeskirchenamt Sachsens darf zum Thema "Meine Zukunft ist evangelisch?" Berufe in Kirche und Diakonie vorstellen. Nun gut, es kann ja als Katholik nicht verkehrt sein, die evangelische Kirche besser kennen zu lernen.

Es wird auf dem Katholikentag wirklich ein buntes Programm für alle möglichen Interessen angeboten. Und wenn schon nicht die AFD dabei sein darf, dann dürfen die "Initiative Kirche von unten - Netzwerk katholischer Lesben - Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche" nicht fehlen. Sie veranstalten  ein Zentrum Regenbogen. 

Natürlich gibt es auch Katholisches im Kirchentagsprogramm, z.B. Unsere Identität - unser Glaube - 100 Menschen - 100 Zeugnisse. Diese Veranstaltung des Bonifatiuswerkes hätte mich interessiert. Außerdem gehören dazu natürlich Eucharistiefeiern, eucharistische Anbetungen und mehr. Katholische Verbände und Orden präsentieren sich. Ich möchte den Katholikentag nicht von vornherein in Grund und Boden schreiben. In zwei Jahren ist er ja in Münster. Ich hoffe, dass ich wirklich Zeit habe, ihn dann mal vor Ort zu erleben.

1 Kommentar:

  1. Am Ende ist der Katholikentag wohl so vielfältig wie unsere katholische Kirche es nun einmal ist.

    AntwortenLöschen