Mittwoch, 2. März 2016

ALDI und der Osterhase

Stellen wir uns vor, es wäre Ostern oder Weihnachten und niemand würde es mehr feiern. Das wäre nicht nur im religiösen Sinne sondern auch wirschaftlich katastrophal. Angesichts der Verdunstung des christlichen Glaubens ist dies gar nicht so abwegig. Viele wissen gar nicht mehr, was eigentlich an Ostern und Weihnachten gefeiert wird. Dennoch haben Handelsketten ein riesiges Interesse, dass diese Feste weiterhin bekannt bleiben. Nur dann werden diese Feste auch weiterhin Konsumschlachten sein. Die Konzerne investieren dazu erheblich in die Werbung.

Die Einzelhandelskette EDEKA nahm Weihnachten in Beschlag. Mit riesigem Werbeerfolg. Das kleine Filmchen mit dem Opa, der seine Familie Weihnachten nach Hause holte, verbreitete sich im Netz viral. Jetzt greift die Kette ALDI Süd das Fest Ostern für ihre Werbung auf. In ALDIs Osterkatalog  werden der Ursprung des Festes und Osterbräuche erklärt. Natürlich mit allerlei Leckereien, für die man Zutaten von dem Discounter braucht. Natürlich wurde auch der Osterhase nicht ganz vor der Tür gelassen. Zumindest als Deko, wenn auch nur beim Werbeprospekt, darf er ja nicht ganz fehlen. Sicher werden wir in Kürze jede Menge Schokohasen im ALDI-Regal finden, da mache ich mir keine Sorgen.

Mal ehrlich! Eine treffsichere Werbung konnte ALDI wohl nicht hinlegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen