Donnerstag, 24. Dezember 2015

Weihbischof Timmerevers: Die Botschaft des Weihnachtsfestes neu entdecken

Weihbischof Timmerevers rief alle Gläubigen in seinem "Wort zur Weihnacht" auf, die Botschaft dieses Festes neu zu entdecken. Er kritisierte die "ökonomische Vermarktung" des Weihnachtsfestes und seine Reduzierung auf Konsum und Schenken". Er stellte an alle Christen die Frage, ob sie nicht die Souveränität aufbringen müssten, sich der "kommerziellen Verflachung des Festes" zu entziehen und Zeugnis von der "friedensstiftenden Botschaft des Weihnachtsfestes" zu bringen. Für den von Radikalen kritisierten "Untergang des Abendlandes" sei nicht der Islam verantwortlich, führte er weiterhin aus. Vielmehr sei die "Christenheit" selbst für das "Schwinden des Christentums" verantwortlich. Weihbischof Timmerevers lud ein, die "Feier des Gottesdienst neu als Chance zu begreifen, uns in Gott zu verankern". Zur kompletten Pressemitteilung des Offizialates Vechta ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen