Samstag, 14. November 2015

Beten für die Opfer von Paris

Erst heute Morgen lese ich, was gestern Abend in Paris geschehen ist und ich bin sehr geschockt. Wie viele andere bete ich um Frieden und für die Opfer dieses Terroranschlags. Möge Gott die Verblendeten auf den rechten Weg zurückführen, die möglicherweise im Glauben an eine Religion andere Menschen töten wollen, die ihre Religion mit Gewalt verbreiten wollen. Dies ist eine Verdrehung jeder Religion. Ganz besonders bete ich für alle Opfer und ihre Angehörigen.

„Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt!
Herr, lass mich trachten, nicht dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.
Denn wer sich hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, der erwachet zum ewigen Leben.“ (JPII)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen