Freitag, 1. Mai 2015

Zum Fest Josef, der Arbeiter: Betrachtung und Litanei zum Heiligen Josef

Zum Abschluss des Maifeiertags noch einmal der Blick auf den hl. Josef, den stillen Bräutigam der Gottesmutter und der Nährvater unseres Herrn. Er hat uns gezeigt, was der Sinn jeder Arbeit ist. Nicht in erster Linie, das eigene Portemannaie zu füllen, sondern um ein Segen für andere zu sein. Wie schwer fällt es mir, etwas einmal uneigennützig für andere zu tun. In der Ellenbogengesellschaft zählt nur die Leistung, so haben wir es verinnerlicht.

Da braucht es Menschen wie den heiligen Josef, die da sind, weil sie gebraucht werden. Als Retter im Erdbebengebiet in Nepal gleichermaßen wie als nächster Nachbar in unserem Dorf. Danken wir Gott für alle, die in Familie, Nachbarschaft und Ehrenamt bereit für andere sind. Möge uns Gott die Gnade geben, unser Ego zu überwinden, damit auch wir mitteilsam im wahrsten Sinne des Wortes werden. Geteilte Freude ist doppelte Freude. In diesem Anliegen erbitten wir auch die Fürsprache des hl. Josef, dem stillen Arbeiter:

Litanei zum heiligen Josef

V./A.Herr, erbarme dich.
V./A.Christus, erbarme dich.
V./A.Herr, erbarme dich.
V./A.Christus, höre uns..
V./A.Christus, erhöre uns.
V.Gott Vater im Himmel, A. erbarme dich unser.
Gott Sohn, Erlöser der Welt
Gott Heilger Geist
Heiliger dreifaltiger Gott
V.Heilige Maria, A. bitte für uns.
Heiliger Josef
Du erlauchter Sproß Davids
Du Licht der Patriarchen
Du Brätigam der Gottesmutter
Du reiner Hüter der allerseligsten Jungfrau
Du Nährvater des Sohnes Gottes
Du sorgsamer Beschirmer Gottes
Du Haupt der heiligen Familie
Du gerechter Josef
Du keuscher Josef
Du weiser Josef
Du starkmütiger Josef
Du gehorsamer Josef
Du getreuer Josef
Du Spiegel der Geduld
Du Freund der Armut
Du Vorbild der Arbeiter
Du Zierde des häuslichen Lebens
Du Beschützer der Jungfrauen
Du Stütze der Familien
Du Trost der Bedrängten
Du Hoffnung der Kranken
Du Patron der Sterbenden
Du Schrecken der bösen Geister
Du Schutzherr der heiligen Kirche
V.Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt,
A.verschone uns, o Herr.
V.Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt,
A.erhöre uns, o Herr.
V.Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt,
A.erbarme dich unser.
V.Er hat ihm bestellt zum Herrn seines Hauses
A.und zum Verwalter seines Besitzes.
V.Lasset uns beten.
Gott, du hast in deiner wunderbaren Vorsehung den heiligen Josef zum Bräutigam deiner heiligsten Mutter erkoren. Wir bitten dich, laß uns im Himmel den zum Anwalt haben, den wir auf Erden als unseren Beschützer verehren, der du lebst und herrschest in alle Ewigkeit.
A.Amen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen