Dienstag, 26. Mai 2015

Seelenführer wie der heilige Philipp Neri

Der heilige Philipp Neri war ein Seelenführer und Erneuerer der Kirche in Rom, wird uns überliefert. Auf Deutsch gesagt: Ihm gelang es, den Glauben unter das Volk zu bringen. Dies ist heute nötiger denn je. Wir brauchen jenseits aller Diskussionen um Änderungen der Lehre und Segnungsfeiern für Ehen, die keine (christlichen) sind, Seelsorger, die den eigentlichen Kern des Glaubens, die Lehre der Kirche und die Botschaft des Evangeliums den Menschen verständlich machen können.

Dieses schöne Gebet von ihm fand ich hier und ist mein heutiges Tagesgebet;

Ich suche dich
„Ich möchte dir dienen, und ich finde den Weg nicht. Ich möchte das Gute tun, und ich finde den Weg nicht. Ich möchte dich lieben, und ich finde den Weg nicht. Ich kenne dich noch nicht, mein Jesus, weil ich dich nicht suche.
Ich suche dich, und ich finde dich nicht; komm zu mir, mein Jesus. Ich werde dich niemals lieben, wenn du mir nicht hilfst, mein Jesus. Zerschneide meine Fesseln, wenn du mich haben willst, mein Jesus. Jesus, sei mir Jesus.“ (Philipp Neri)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen