Freitag, 13. März 2015

Zweite Kreuzwegandacht aus dem alten Laudate

Zugegeben, ein wenig ungewöhnlich ist für uns die Sprache dieser alten Kreuzwegandacht aus dem Laudate, dem Gesang- und Gebetbuch der Kirche aus dem Jahr 1950 schon geworden. Diese Kreuzwegandacht rüttelt besonders intensiv an unser Gewissen und bringt uns auf eindringliche Weise in Verbindung mit dem Leiden und Tod unseres Herrn Jesus Christus. Daher möchte ich es mit allen Betern teilen, wenngleich es wirklich nur für den Privatgebrauch geeignet ist. Wer mit solchen altertümlichen Texten wenig anfangen kann, es gibt auch zahlreiche moderne Kreuzwegbetrachtungen. Wer eine empfehlenswerte Andacht kennt, mag sie mir gerne in den Kommentar posten. Gesegnete Andacht!

Zweite Kreuzwegandacht

(nur für den Privatgebrauch)
aus dem Laudate, Ausgabe Bistum Münster, aus dem Jahre 1950, Nr. 13

Bei der Betrachtung des Kreuzwegs
in unserer Pfarrkirche

Vorbereitungsgebet

Jesus Christus, mein göttlicher Erlöser! Ich habe gesündigt, und Du hängst blutend für mich am Kreuze. Der Schuldige ist frei, und der Unschuldige wird gebunden. Der Heiligste leidet, und der Sünder lebt in Frieden. Was der Knecht verschuldet hat, das bezahlt der Herr. Ich habe das Böse getan, und an Dir wird es gerächt. Meine Sünden haben Dich ans Kreuz gebracht. 0 mein Jesus, laß Dein Leiden doch nicht an mir verlorengehen. Ich bitte Dich durch Dein kostbares Blut und Deinen bitteren Tod, verzeihe mir armen Sünder. Von Herzen bereue ich alle meine Sünden, weil ich Dich, meinen größten Wohltäter, Dich, den unendlich guten Gott, dadurch beleidigt habe; ich verspreche Dir ernstlich, mit Deiner Gnade mein Leben zu bessern. 0 Herr, sei mir armen Sünder gnädig und laß mich mit Magdalena jene trostreichen Worte hören: Deine Sünden sind dir vergeben, weil du viel geliebt hast. weil du viel geliebt hast.
A Amen.

Erste Station:

Jesus wird zum Tode verurteilt

V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
A Denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.

Betrachte wie Pilatus den unschuldigen Jesu nach blutiger Geißelung und schmerzhafter Dornenkrönung zum Tode verurteilte, und wie gelassen der Heiland dieses ungerechte Todesurteil annahm, damit du lernest wenigstens das gerechte Urteil deiner Mitmenschen über dich demütig hinzunehmen und damit du vor dem Urteil zum ewigen Tode bewahrt werdest.

V Gott hat seines eigenen Sohnes nicht geschont, -
A Sondern ihn für uns alle dahingegegeben
 V Herr Jesus Christus, ich danke Dir für Deine große Liebe. Ich bitte Dich, hilf mir,
das Urteil meiner Mitmenschen über mich in Demut zu ertragen. Nimn das Urteil zum ewigen 'Tode, dass ich durch meine
Sünden verdient habe, gnädig zurück, damit ich würdig werde, das ewige Leben zu besitzen.
A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Zweite Station:

Jesus wird mit dem Kreuze beladen 

V Wir beten Dich an...

Betrachte, wie Jesus das Kreuz auf seine Schulter nahm, das deine Sünden ihm aufgelegt haben.

V Fürwahr, Er trägt unsere Krankheiten
A Und lädt auf sich unsere Schmerzen.
V Herr Jesus Christus, ich bereue aufrichtig, daß ich Dich durch meine Sünden beleidigt habe. Gib mir die Gnade, daß ich alle Trübsale und Widerwärtigkeiten mit aufrichtigem Bußgeiste zur Sühne für meine Vergehungen ergeben und mutig trage. A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Dritte Station:

Jesus fällt zum ersten Male unter dem Kreuze

V Wir beten Dich an...

Betrachte, wie Jesus die Last, womit Er beladen war, nicht mehr tragen konnte, und wie Er vor Ermattung und Schmerz unter dem Kreuze fiel.

V Unseres Heiles wegen liegt die Züchtigung auf ihm,
A Und durch seine Wunden werden wir geheilt.
V Herr Jesus Christus, die Menge meiner Sünden hat Dein Kreuz so schwer gemacht. Stärke mich mit Deiner Gnade. daß ich fortan Deine Leiden nicht mehr durch meine Sünden erneuere. 
A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Vierte Station:

Jesus begegnet seiner heiligen Mutter 

V Wir beten Dich an.

Betrachte, welcher Schmerz das Herz Jesu zerriß, als Er seine Mutter sah, und das Herz Mariä, als Jesus ihr begegnete. Deine Sünden sind die Ursache dieser Betrübnis des Sohnes und der Mutter.

V Ein Schwert wird deine Seele durchdringen,
A Damit die Gedanken vieler offenbar werden.
V Herr Jesus Christus, erwecke in mir auf die Fürbitte Deiner heiligen Mutter einen lebhaften Reueschmerz über meine Sünden, damit ich in der Stunde des Todes Gnade vor Dir finde. A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Fünfte Station:

Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen

V Wir beten Dich an...

Betrachte, wie die Juden beim Anblicke der großen Schwäche Jesu fürchteten, Er möchte schon auf dem Wege zum Kalvarienberge den Geist aufgeben, und wie sie darum den Simon von Cyrene zwangen, dem Herrn das Kreuz tragen zu helfen.

V Wer mir nachfolgen will, verleugne sich selbst,
A Er nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.
V Herr Jesus Christus, mir steht es zu, das Kreuz zu tragen, weil ich gesündigt habe. Mach mich bereit, Dich wenigstens auf Deinem Kreuzwege zu begleiten und alle Leiden mit Ergebung in Deinen heiligsten Willen geduldig zu tragen. Mach mich bereit, wie Simon von Cyrene meinem Nächsten das Kreuz tragen zu helfen. A Amen. 
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Sechste Station:

Veronika reicht Jesus das Schweißtuch 

V Wir beten Dich an...

Betrachte, wie der Heiland, von Blut und Schweiß triefend. das schwere Kreuz weiter trug, und wie
Veronika, von Mitleid gerührt, ihm das Schweißtuch reichte.

V Wohlgestalt und Schönheit ist von ihm gewichen,
A Er ist der Geringste der Menschen, der Mann der Schmerzen.
V Herr Jesus Christus, präge das Bild Deines heiligen Antlitzes tief in meine Seele ein, damit das Andenken an Dein Leiden und Sterben mich stärke in Trübsal Und Not. Erfülle mich mit dem Geiste Veronikas, damit auch ich beim Anblicke fremder Not Verständnis und Hilfsbereitschaft zeige. 
A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Siebte Station:

Jesus fällt zum zweiten Male unter dem Kreuze

V Wir beten Dich an...

Betrachte die Leiden, die Jesus hei diesem zweiten Falle empfand. Du bist die Ursache dieser Leiden durch den Rückfall in deine früheren Sünden.

V Wie ein Lamm wird Er zur Schlachtbank geführt
A Und tut seinen Mund nicht auf vor seinen Henkern.
V Herr Jesus Christus, wie beschämt stehe
ich vor Dir! Gib mir die Gnade, mich so von
meinen Sünden zu erheben, daß ich nie wieder zurückfalle. 
A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Achte Station:

Jesus begegnet den Frauen von Jerusalem

V Wir beten Dich an...

Betrachte, wie Jesus diese Frauen ermahnte, sie sollten nicht über ihn, sondern über sich und ihre Kinder weinen, um dich zu lehren, daß du mehr über deine Sünden weinen sollst als über sein Leiden.

V Weinet nicht über mich, sondern weinet über euch selbst und über eure Kinder.
A Wenn das am grünen Holze geschieht, / was wird dann mit dem dürren geschehen? V Herr Jesus Christus, erfülle mein Herz mit wahrer Reue, damit mir das Mitleid über Deine Schmerzen verdienstlich werde. 
A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Neunte Station:

Jesus fällt zum dritten Male unter dem Kreuze

V Wir beten Dich an...

Betrachte, wie Jesus mit erneuertem und größerem Schmerze zum dritten Male unter dem Kreuze fiel. Du bist schuld daran, indem du stets in neue Sünden fällst.

V Er hat die Sünden vieler getragen 
A Und für die Ubeltäter gebetet.
V Herr Jesus Christus, ich bin nun fest entschlossen, Dich nicht mehr zu beleidigen. Stärke mich in meinem Entschlusse und mache ihn durch Deine Gnade wirksam. 
A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Zehnte Station:

Jesus wird seiner Kleider beraubt

V Wir beten Dich an...

Betrachte die Beschämung Jesu, da man ihn entkleidete, und die Bitterkeit, die Er empfand, als man ihm Wein, mit Myrrhe und Galle vermischt, zu trinken gab.

V Sie haben meine Kleider unter sich geteilt
A Und über mein Gewand das Los geworfen.
V Herr Jesus Christus, ich bereue von Herzen alle Sinnlichkeit, durch die ich Dich je beleidigt habe, und nehme mir ernstlich vor, den alten Menschen mit seinen sinn-liehen Neigungen abzulegen und Dir in Zukunft mit reinem Herzen zu dienen. Herr, gib mir Deine Gnade dazu. 
A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Elfte Station:

Jesus wird ans Kreuz geschlagen 

V Wir beten Dich an...

Betrachte die außerordentlichen Schmerzen, die Jesus erlitt, als man seinen, durch die Geißelung schon ganz zerschlagenen Leib auf dem Kreuze ausstreckte und ihn an Händen und Füßen mit Nägeln darauf befestigte.

V Sie haben meine Hände und Füße durchbohrt,
A Und alle meine Gebeine haben sie gezählt.
V Herr Jesus Christus, Du leidest dieses alles für mich, und ich sollte Deinetwegen nichts leiden? Hefte meinen widerspenstigen Willen an Dein Kreuz und verleihe mir die Gnade, daß ich aus Liebe zu Dir jedes Leiden bereitwillig annehme und geduldig ertrage. 
A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Zwölfte Station:

Jesus stirbt am Kreuze

V Wir beten Dich an...

Betrachte, wie dein Erlöser nach dreistündigen Todesqualen sein Haupt neigte und verschied, um dein Heil zu wirken.

V Er ist gehorsam geworden bis zum Tode, 
A Ja, bis zum Tode des Kreuzes.
V Herr Jesus Christus, Du hast, um den Willen Deines Vaters zu erfüllen und für meine Sünden Genugtuung zu leisten, Dein Leben dahingegeben. In aufriditiger Dankbarkeit opfere ich Dir mein Leben auf und verspreche Dir, nach Deinem Vorbild und mit Deiner Gnade meine Pflichten treu zu erfüllen und so den Willen des himmlischen Vaters zu tun. 
A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Dreizehnte Station:

Der Leichnam Jesu wird vom Kreuze abgenommen


V Wir beten Dich an...

Betrachte die Betrübnis der Mutter Jesu, als sie den entseelten, mit Blut überronnenen Leib ihres göttlichen Sohnes auf ihren jungfräulichen Schoß nahm.

V Mit wem soll ich dich vergleichen, Jungfrau, Tochter Sion?
A Groß wie das Meer ist dein Schmerz!
V Heilige Jungfrau und Mutter Maria, mit inniger Anteilnahme gedenke ich deiner Betrübnis in jener schweren Stunde. Ich gedenke aber auch der Großmut, mit der du dein Leid Gott aufgeopfert hast. An deinem Beispiel will ich mich aufrichten iii schweren Stunden. Durch deine Fürhittr
laß iiiicli Trost und Hilfe finden im Leben und Sterben. 
A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Vierzehnte Station:

Der Leichnam Jesu wird ins Grab gelegt 

V Wir beten Dich an...

Betrachte, wie der heilige Leichnam Jesu mit tiefster Ehrfurcht in das neue Grab gelegt wurde, worin er bis zu seiner glorreichen Auferstehung ruhte.

V Du wirst meine Seele nicht im Totenreiche lassen
A Und Deinem Heiligen nicht zu schauen geben die Verwesung.
V Herr Jesus Christus, ich danke Dir für alles, was Du zu meiner Erlösung gelitten hast. Ich bitte Dich, laß auch mein Herz eine heilige Stätte werden, in der Du ruhest und meine eigene Auferstehung vorbereitest. 
A Amen.
V Gekreuzigter Herr Jesus, A Erbarme Dich unser!

Schlußgebet


Nimm an, himmlischer Vater, diese Andacht zu Ehren des blutigen Kreuzweges, den Jesus Christus, Dein geliebter Sohn, unser Herr und Heiland, für uns gegangen ist. Ich opfere sie Dir auf zu Deiner größeren Ehre, zur Abbüßung meiner Sünden und für die armen Seelen im Fegfeuer und bitte Dich: ersetze in Deiner gütigen Barmherzigkeit, was mir an Eifer und Sammlung gefehlt hat.
Herr Jesus Christus, erbarme Dich meiner und hilf mir, den Weg der Sünde zu meiden und Dir nachzufolgen, bis ich zu Dir komme in den Himmel, den Du uns durch Dein bitteres Leiden und durch I)eiien Sühnetod wieder erschlossen hast. 
A Attien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen