Sonntag, 14. Dezember 2014

Gaudete! Freut euch, der Herr ist nah!

Unsere alte Familienkrippe baue ich alljährlich im Advent auf.
Puh, die Adventszeit ist schon halb vorbei. Nur noch knapp anderthalb Wochen, und dann ist Weihnachten. Also schnell schon einmal die Krippe vom Speicher herunter getragen. Denn jetzt muss dem Herrn die Herberge bereitet werden.

Natürlich vor allem auch in geistiger Hinsicht. Der Krippenbau bereitet darauf mit allen Sinnen vor. Mit ihm lässt sich die ganze Heilsgeschichte des Advents und des Weihnachtfestes nachvollziehen. Die Hirten, die Herbergssuche, der Einzug von Maria und Josef in die erbärmliche Hütte. Das Christuskind wird erst an Heiligabend in die Krippe gelegt. Nach Weihnachten dann die Wanderung der heiligen drei Könige zur Krippe, um das Christkind, den Retter der Welt, anzubeten. Aber als erstes sind wir gefragt: "Bereitet dem Herrn eine Herberge". Denn nur dann wird es wirklich Weihnachten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen