Dienstag, 30. Dezember 2014

Auf dem Pilgerweg im Glauben

Der Retter ist da! Das ist die Weihnachtsbotschaft. Jesus Christus ist gekommen, uns aus der Finsternis zu befreien. Von der Botschaft haben Caspar, Melchior und Balthasar gehört und befinden sich auf dem weiten Weg, um den Messias zu suchen. Sie haben einen Stern entdeckt, der die Ankunft des Herrn ankündigt, und folgen seinem Licht. Sie glauben und wollen mit eigenen Augen den Herrn sehen und ihn anbeten. Auch wir glauben und sind auf dem Pilgerweg des Glaubens. Dabei haben wir einen weiten Weg, manchmal auch beschwerlich, zu gehen. Christus nicht aus den Augen zu verlieren ist dabei das Wichtigste. Das sagt uns auch Bischof Oster in einem Beitrag auf Facebook. Was für Geschenke haben wir für Ihn, den Messias, dabei? Medizin (Myrrhe), Gebet (Weihrauch) und unser materielles Eigentum (Gold)? Oder sind dies Symbole unserer Last, von der wir uns bei dem Heiland befreien wollen? Gelingt es auch uns, die Erscheinung des Herrn in uns aufleuchten zu lasssen? Das gewähre uns Gott!

Auf dem Weg. Detail aus unserer Familienkrippe.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen